Seit vielen Jahren hege ich eine Vorliebe für das Fotografieren von Dalmatinern. Dies liegt nicht auch zuletzt daran, dass ich viele Freunde & Bekannte im getupften Bereich habe und der Rassestandard durch meine vergangene Ridgebackzucht, der des Dalmatiners fast identisch ist.

Somit sind mir die anatomischen Gegebenheiten und Besonderheiten gut vertraut, was sich vor allem in der Zusammenarbeit mit Zuchtstätten immer wieder als Vorteil erweist (z.B. für Stand - und Kopfbilder)
Denn hier gibt es immer wieder, im wahrsten Sinne des Wortes, einige Punkte ;-) zu beachten.

Durch einige private "Lern - und Lehrstunden" meiner Freundin und Spezialzuchtrichterin für Dalmatiner, Andrea Mix (Dalmatinerzuchtstätte vom Scheibenholz) wurde der Blick nochmals verstärkt geschult und auf Besonderheiten hingewiesen - vielen lieben Dank an dieser Stelle dafür :-)

So kommt es auch, dass es eine eigene Rubrik für diese auffällige Laufhunderasse auf meiner Webseite gibt, da ich inzwischen sehr viele "Fleckenzwerge" aus den unterschiedlichsten Zuchtstätten und Nationen abgelichtet habe (z.B. Amerika, Norwegen, Schweden, Finnland, Niederlande, Österreich uvm.)

Zudem fasziniert mich ihre Vielfältigkeit sowohl in Ihrer Verwendung, im Wesen und in Ihrer einzigartigen Optik, wo nie ein Ei dem anderen gleicht.